Sie wollen ein Haus kaufen und sind sich nicht sicher, in welchem baulichen Zustand sich das Gebäude befindet? Wir beraten Sie gerne und helfen Ihnen, Entscheidungen zu treffen.

Die Befundaufnahme im Rahmen einer Kaufberatung ist so individuell wie das Gebäude, für das Sie sich interessieren. Um ein möglichst umfassendes Abbild des Objektes zu erhalten, empfehlen wir folgende Untersuchungsschwerpunkte:

  • Visuelle Überprüfung der Dachdeckung,
  • Überprüfung der Holzkonstruktionen auf pflanzlichen und tierischen Schädlingsbefall, Empfehlungen zur (Rest-)Tragfähigkeit der Hölzer,
  • qualitative oder - soweit notwendig - quantitative Überprüfung der Wasserbelastung der Wände, Decken und Sohlplatte,
  • Visuelle Erfassung biologischer Belastungen (z. B. Schimmelpilzbefall in Wohnräumen, Algenbefall auf Wärmedämmverbundsystemen),
  • Dokumentation und Beurteilung von Rissbildungen,
  • Allgemeine Zustandsdokumentation von Einbauteilen (z. B. Fenster und Türen), Beschaffenheit des Putzes und - soweit einsehbar - des Mauerwerks.

Basierend auf dem visuellen Befund und ggf. notwendigen Substanzeingriffen können bei Bedarf Instandsetzungsempfehlungen erarbeitet und die für deren Umsetzung notwendigen Kosten geschätzt werden.

Ein weiterer Beratungsschwerpunkt ist die mögliche Kontamination eines Gebäudes mit Gefahrstoffen - z. B. Asbest, künstliche Mineralfasern, Polycyclische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK), Polychlorierte Biphenyle (PCB). Soweit notwendig ziehen wir für weitere Untersuchungen zertifizierte Institute hinzu.